Hypnose

Zunächste lerne ich den Klienten bei einem Vorgespräch (persönlich oder per Telefon) kennen. Hierbei erläutern wir gemeinsam das Problem und legen eine Zielsetzung fest. Bei der ersten Hypnosereihe helfe ich Ihnen ihren persönlichen Ruheort zu kreieren. Nach einer Auswertung nutze ich die zweite Hypnosereihe um mit Hilfe Ihres Ruheortes, Ihre Ressourcen zu benennen und in dem Trancezustand mögliche neue Ideen oder Bedeutungszusammenhänge im Unterbewusstsein zu verankern. Während dieser Zeit der Trance ist der Klient bei vollem Bewusstsein, kann sich selbstbestimmt bewegen und normal kommunizieren. Die Hypnose ist kein Zauberwerk, auch wenn es Hypnotiseure in Shows manchmal so darstellen.
Die Hypnose findet bei mir eine Anwendung im Präventiv-, Coaching-, Wellnessbereich.
Die Therapietermine in Form einer Kurzzeittherapie erfolgen in Form von Einzelbehandlungen die ca. eine Stunde dauern.
Hierbei handelt es sich um eine Zusatzleitung, die nicht bei den Krankenkassen abgerechnet werden kann. 

Geschichte der Hypnose:
Die Trance ist ein natürliches Phänomen. Diese wurde ebenso natürlich zu Heilungszwecken angewandt. Mitte des 19. Jahrhundert erhielt diese Art der Heilung den Namen Hypotismus. Die Hypnose zu Beginn des 20. Jahrhunterts wurde maßgeblich von Milton Ericksonn, einem amerikanischen Arzt mit sknadinavischer Herkunft, geprägt. Er war ein Meister des Geschichtenerzählens und führte seine Zuhörer beiläufig in Trance. In Deutschland wurde die Hypnotherapie vom Wissenschaftlichen Beirat Psychotherapie im Jahr 2006 als wissenschaftliche Psychotherapiemethode im Sinne des § 11 des Psychotherapeutengesetztes für Erwachsene in bestimmten Anwendungsbereichen anerkannt.

Wie funktioniert Hypnose:
Eine Hypnose ist eine Technik, mit der Menschen sich selbst oder andere in einen anderen Bewusstseinszustand versetzen. Man spricht von hypnotischer Trance. Lange Zeit ging man davon aus, dass die hypnotische Trance ein dem Schlaf ähnlicher Zustand ist. Heutzutage kann man dank der modernen Hirnforschung zeigen, dass Personen unter Hypnose wach und aufmerksam sind. Die Trance ist vielmehr ein Zustand tiefer Entspannung, in der der Klient seine Aufmerksamkeit auf etwas Bestimmtes richtet. Dieser Zustand wird für die Veränderungsarbeit genutzt.

In dieser Tiefenentspannung steht die vom Bewusstsein des Klienten ausgeübte Kontrolle mehr im Hintergrund, dadurch ermöglichen sich Zugänge zu unbewussten Prozessen. Der Hypnose Coach nutzt unter anderem Metaphern, Sprachbilder und Wortspiele, um bei dem Klienten in Trance neue Ideen und Lösungsmöglichkeiten für seine Probleme anzuregen. Bei vollem Bewusstsein entscheidet der Klient selbst, welche dieser Ideen er animmt und wie er sie nutzt.

Wirkung der Hypnose:
Der natürliche Trancezustand welcher zyklisch, spontan und im alltäglichen Rhythmus eintritt, hat eine heilsame und regenerierende Wirkung. Dieser Zustand kann durch mich als Hypnose Coach aber auch durch meine Hilfe erlernte Selbsthypnose herbegeführt werden. Diese besondere Kommunikation ermöglicht mir einen Einblick in Ihr Unterbewusstsein, welches in diesem Zustand eher bereit ist umzudenken. Dabei geht es nicht darum das ich Ihre Probleme lösen kann, sondern dass ich dem Klienten helfen möchte Ihn in seiner Situation zu stärken.

 

Mögliche Indikationen einer Hypnose:

  • Entspannung, Stressreduktion, Regeneration (Burnout)
  • Schlafstörungen
  • Rauchentwöhnung
  • Gewichtsreduktion
  • Veränderung der Wahrnehmung: z.B. verändertes subjektives Schmerzempfinden (Geburtsschmerz, chron. Schmerzen)
  • Aktivierung der Vorstellung für Verhaltensänderung (Geburtsangst, Zwänge)
  • Einstellungsveränderung
  • anregung Heilungsprozesse

Mögliche Kontraindikationen eine Hypnose:

  • Epilepsie, Einnahme neuroepileptische Medikamente
  • akute Psychose oder psychotische Zustände (Manie, schizophrener Schub)
  • Borderline- und narzisstische Störungen